Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Ziele

Ziele

Der Küstenwanderweg ist ein anspruchsvolles Projekt, dass von der Provinzregierung Málagas in Zusammenarbeit von anderen öffentlichen Institutionen initiiert worden ist. Alle 14 Küstengemeinden, die Gemeindeverbände der Küste, das Umweltministerium und die Gebietsverwaltung der Andalusischen Regierung sowie das Ministerium für Landwirtschaft, Ernährung und maritime Umwelt werden an der Realisierung des Projekts teilnehmen.

Diese Infrastruktur, die ungefähr 180 Kilometer Küste von Manilva bis Nerja verbindet, hat zahlreiche Ziele, die im Folgenden kurz zusammengefasst werden:

Senda Litoral de Málaga

 

1) Die Küste fußgängertauglich gemacht und die bereits existierenden, aber nicht miteinander verbundenen Infrastrukturen verbessert werden

Tatsächlich wird der Küstenwanderweg die bereits existierenden Strukturen (Strandpromenaden, Sand- und Wanderwege) miteinander verbinden und in jeweiliger Absprache mit den verantwortlichen Institutionen, neue Verbindungen schaffen.

Seit Mitte Juli 2017 sind schon ungefähr 80% der Küste Málagas über die bereits vorhandenen Infrastrukturen für Wanderer zugänglich. Die angekündigten Erneuerungen beziehen sich daher auf die übrig bleibenden 20%,. Da es viele Hindernisse zu überwinden gibt, denn einige Küstenabschnitte stellen die Architekten vor große Herausforderungen, handelt es sich um ein Langzeitprojekt, das in fünf Jahren abgeschlossen werden soll.

 

2) Der Tourismus der Küste Málagas gefördert werden

Der Küstenwanderweg wird ein wichtiger Anziehungspunkt für Touristen, weil man nun an der Küste zwischen Nerja und Manilva entlanglaufen kann und es sich gleichzeitig zahlreiche neue Geschäftsmöglichkeiten für Hoteliers, Gastronomen oder Firmen für Sport und Aktiv-Tourismus auftun.

Der Küstenwanderweg wird noch ein weiterer und sehr wichtiger Grund sein, warum viele unterschiedliche Touristen diese Region besuchen. Er ist für jeden Geldbeutel geeignet, vom Backpacker bis zum Luxustouristen, und besonders für solche, die den umweltfreundlichen Tourismus begrüßen.

 

3) Positive Auswirkungen auf Wirtschaft und Beschäftigung erreicht werden

Eine vorläufige Studie der Gesellschaft für Planung und Entwicklung (SOPDE) der Provinzregierung besagt, dass dieses Projekt wirtschaftliche Auswirkungen von mehr als 40 Millionen Euro haben werden (24 Millionen bringen das Management der Infrastruktur ein, und 16 Millionen der Bau). Weiterhin können 400 Langzeitarbeitsplätze geschaffen werden.

Bezüglich der Beschäftigung geht aus der Studie hervor, dass 270 der geschaffenen Stellen Langzeitarbeitsplätze sind, die aufgrund der touristischen Nachfrage entstehen werden. 130 Arbeitsplätze werden während der fünfjährigen Bauphase geschaffen, die notwendig ist, um den Wanderweg fertigzustellen.

Die ökonomischen Auswirkungen der Eröffnung des Küstenwanderweges basieren auf vier Hauptaspekten: die Veränderung des touristischen Dienstleistungsangebot, Touristen werden in Zukunft den Wanderweg bei ihrer Ferienplanung miteinbeziehen; der Zuwachs der durchschnittlichen Touristenanzahl in der Umgebung; die Gewinnung neuer Besucher; und die wirtschaftlichen Auswirkungen für das Baugewerbe und Zulieferer.

Aufgrund der Erhöhung von Konsum und Investitionen geht die Studie außerdem von höheren Einkommen für die Region aus.

 

4) Die Umwelt der Küste geschätzt und öffentlichen Raum wieder zugänglich gemacht werden

Mithilfe des Projekts werden Gebiete, wie Strände oder öffentlicher Raum in Küstennähe wiederhergestellt werden. Weiterhin können die Besucher nun wichtige Naturschauplätze unserer Gemeinden aus der Nähe bewundern. Dabei sind zum Beispiel die Steinbrüche von La Araña, der Felsen El Cuervo (Der Rabe), Punto Chullera in Manilva, die Artola Dünen, das Delta vom Velez Fluss, die Guadalhorce Mündung oder der felsige Abschnitt zwischen Calahonda und Calaburras in Mijas zu nennen.

 

5) Die historische Bedeutung verdeutlich werden

Weiterhin kann man am Wanderweg zweiundvierzig Wachttürme und die phönizischen Ruinen von Vélez Málaga bewundern.