Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

14 Gemeinden

14 Gemeinden

Puerto deportivo 2. Senda Litoral

 

Die Costa del Sol ist ein Küstengebiet in der Region Málaga. Sie gehört zu den wichtigsten Touristengebieten Spaniens, macht 35% des Tourismus in Andalusien aus und zählt über 17 Millionen Übernachtungen jährlich.

Die Costa del Sol teilt sich in 14 Gemeinden, die sich von der Grenze nach Cadiz bis nach Granada erstrecken:  Manilva, Estepona, Benahavís Marbella, Mijas, Fuengirola, Benalmádena, Torremolinos, Málaga, Rinclón de la Victoria, Vélez-Málaga, Algarrobo, Torrox und Nerja.

Die Costa del Sol genießt ein mildes Klima, mit durchschnittlichen Temperaturen von 19 °C und mehr als 300 Sonnentagen. Seit den 1950er Jahren hat sich die Costa del Sol zu einem beliebten Tourismusziel für Engländer, Deutsche, Skandinavier und Franzosen entwickelt und zum wirtschaftlichen und demografischen Wachtum dieser Gegend beigetragen.