Esta web utiliza cookies para obtener datos anónimos de acceso. Si continúas navegando, consideramos que aceptas nuestra política de cookies.

×

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen

1. Was tun, wenn man einen gestrandeten Wal oder eine gestrandete Meeresschildkröte findet ?

1. Rufen Sie den Notruf 112 und geben Sie so viele Informationen wie möglich über:
• Tierart (Delfin, Schildkröte...)
• Gröe
• Gesundheitszustand (lebendig, tot, bewegt sich...)
• Genauer Fundort und Zufahrtswege zum Strand
• Wenn Sie beim Fundort bleiben, ist es sinnvoll, die eigene Handynummer zu hinterlassen und sich damit einverstanden erklären, dass diese an die Rettungsmannschaften weitergegeben wird.

2. Wenn das Tier tot ist, sollten Sie es nicht anfassen und Abstand zu ihm halten. Es könnte sein, dass die Rettungskräfte nach Fotos und dem genauen Fundort über Whats App fragen.

3. Wenn das Tier noch lebt, empfiehlt es sich trotzdem es nicht anzufassen, es sei denn, der Ansprechpartner in der Notrufzentrale gibt Ihnen genaue Anweisungen.

4. Wenn das Tier dicht am Wasser liegt und starker Wellengang es weiter verletzten könnte, sollten Sie versuchen es weiter an den Strand zu ziehen, natürlich immer in Rücksprache mit der Notrufzentrale.

5. Versuchen Sie eine ruhige Atmosphäre für das Tier zu schaffen. Falls das Tier misshandelt wurde, kann man auch die Polizei (Policia oder Guardia Civil) informieren.

Calderón. Rescate

 

2. Wie verhält man sich bei Quallenstichen?

1. Ein Quallenstich ist eine Verletzung und muss behandelt werden, deshalb sollten Sie sofort die Erste Hilfe Station am Strand aufsuchen. A.d.Ü.: Bei den Quallen an der südspanischen Küste handelt es sich um sogenannte Feuerquallen, deren Tentakel zu Hautverbrennungen führen können.

2. Wenn viele Quallen im Wasser sind und Sie bereits einen Quallenstich erlitten haben, sollte Sie nicht erneut ins Wasser gehen.
Wenn es keine Erste Hilfe Station in der Nähe gibt:

3. Waschen Sie die Wunde mit kaltem Meerwasser, unter keinen Umständen mit Sü- oder Trinkwasser, denn das könnte die Verletzung noch verschlimmern.

4. Kühlen Sie die Wunde mit Eis, das Sie in einer Plastiktüte oder etwas Ähnlichem auf die Wunde drücken, um den Kontakt mit Süwasser zu vermeiden.

5. Reiben Sie die Wunde nicht mit Sand, Handtüchern oder Taschentüchern, etc. ab.

6. Benutzen Sie keine Hausmittel (wie Essig, Tonerde oder Ähnliches).

In jedem Fall, wenn sich zwischen 24-36 nach dem Quallenstich keine Besserung einstellt, sollten Sie unbedingt einen Arzt (Ärztehaus) aufsuchen.

 

Wenn Sie von einem anderen Tier gestochen oder verletzt werden, wenden Sie sich bitte sofort an die nächstgelegene Erste Hilfe Station.

Medusa común (Aurelia aurita)

 

3. Was mache ich mit meinem Müll?

1. Wir sollten bedenken, dass alles was wir zum Strand mitnehmen unserer Verantwortung unterliegt, also auch den Gegenständen, die später zu Müll werden (Verpackungen, organische Reste, Dosen, Flaschen, ...).

2. Deshalb sollten wir immer eine Mülltüte (am besten mit Verschluss) oder Ähnliches dabei haben.

3. Unser ganzer Müll gehört sofort in diese Mülltüte. Verschieben wir das auf später, kann es sein, dass wir ihn vergessen, dass er wegfliegt oder ins Wasser kommt.

4. Es ist sehr wichtig, die Zigarettenstummel nicht im Sand zu lassen, denn sie sind nicht nur unerfreulich, auch giftig und bauen sich nur sehr langsam ab.

5. Wenn sich unser Strandtag zu Ende neigt, müssen wir alles einsammeln und uns versichern, dass wir keinen Müll vergessen haben.

6. Sollten wir in der Nähe Müll (besonders Plastik) entdecken, sollten wir diesen gleich mit entsorgen. Leider gibt es immer gewissenlose Strandbesucher, von denen wir uns jedoch nicht beeinflussen lassen und zulassen sollten, dass Müll schlielich im Meer landet.

7. Die Mülltüte müssen wir fest verschlieen und in die Müllcontainer am Strand werfen.

8. Wenn es keine Müllcontainer am Strand gibt, müssen wir unseren Müll mitnehmen und ihn in andere Müllcontainer, vielleicht in der nächsten Stadt, werfen.

9. An immer mehr Stränden gibt es die Möglichkeit den Müll sogar zu trennen. An diesen Stränden sollten wir dann mehrere Mülltüten benutzen, um die verschiedenen Müllarten zu trennen.

Playa de Benajarafe, Vélez-Málaga

 

4. Was bedeuten die verschiedenen Fahnen?

1. Grüne Fahne: Perfekte Bedingungen für sicheres Baden im Meer. Trotzdem sollte man vorsichtig sein.

2. Gelbe Fahne: Vorsicht. Aus verschiedenen Gründen wie Wellengang, Quallen (dann ist auch die Quallenfahne gehisst), Nebel, etc. ist die Sicherheit beim Baden nicht gewährleistet. In diesem Fall sollten wie uns informieren, warum die gelbe Fahne gehisst wurde und dann genau abwägen, ob wir baden gehen können. Im Zweifelsfall sollte man lieber nicht baden.

3. Rote Fahne: BADEN VERBOTEN. Mit den vorherrschenden Wasserbedingungen kann die Sicherheit der Badegäste durch die Rettungsschwimmer vor Ort nicht gewährleistet werden. Hierbei handelt es sich nicht um eine Empfehlung, sondern um ein ausdrückliches Verbot.

4. Quallenfahne: Normalerweise wird diese zusammen mit der gelben oder roten Fahne gehisst. Bedeutet, dass es am Strand bzw. im Wasser Quallen gibt. In Verbindung mit der gelben Fahne kann man baden, sollte jedoch extrem vorsichtig sein In Verbindung mit der roten Fahne darf man nicht baden, weil es einen ganzen Quallenschwarm gibt und man sich in jedem Fall Quallenstiche zuziehen würde.

5. Blaue Fahne: Diese ist eine Qualitätsauszeichnung für Strände und Häfen, die darauf hinweist, dass hier eine Reihe von Kriterien eingehalten wurden, zum Beispiel Informationen über die Umwelt, Angebot von Umweltaktivitäten, Einhaltung der Anforderungen der Wasserqualität, Existenz einer Kommission für das Strandmanagement, Erfüllung aller Sicherheitsbedingungen und Angebot zahlreicher Serviceleistungen.

Rincón de la Victoria. Playa y bandera azul